Wohnsitze bedeutender Persönlichkeiten

Im Haus Birkenkopfstraße 2 (links oben) wohnte nach dem Krieg der spätere hessische Ministerpräsident Georg August Zinn, später Bilsteiner Born 7 (rechts oben). Auch Elisabeth Selbert war Brasselsbergerin. Sie wohnte Bergstraße 79 (später Konrad-Adenauer-Straße). (links)
 
Auch namhafte Künstler wohnten am Brasselsberg. Im Rosental 27 wohnte der Kunsthochschulprofessor Hermann Mattern (links unten), und in der Kuhbergstraße 47 Professor Blase (rechts unten).Im HintergrunGarten ist das von Prof. Blase entworfene Signet der documenta 8 zu sehen