Katharina-Wittenburg-Haus

Eine der Keimzellen des Brasselsberges. Das heutige Katharina-Wittenburg-Haus des Blauen Kreuzes  gehörte ursprünglich zum Gutshof des Sanitätsrates Wiederhold, und war mit der Kuranstalt in Wilhelmshöhe verbunden. Ab 1911 "Töchterheim am Brasselsberg". Anläßlich der Umwandlung in eine Rehabilitationseinrichtung sind im südlichen teil des Grundstückes neue Werkstattgebäude entstanden.
Das Katharina-Wittenburg-Haus ist nur noch Geschichte. Die Rehabilitationseinrichtung ist geschlossen und das Grundstück steht zum Verkauf.
Das Katarina-Wittenburg-Haus (1912) kurz nach seiner Umwidmung in das Töchterheim. Postkarte aus Privatbesitz